Aussichtspunkte im Bayerischen Wald

Veröffentlicht: 03.03.17 | Kategorien: Blog | Von Hotel Bayerischer Wald | Auf Facebook teilen

Aussichtspunkte sind im Bayerischen Wald reichlich zu finden. Denn von den Bergen, Aussichtstürmen und -plattformen im Bayerischen Wald können Sie nicht nur eine majestätische Aussicht über den Bayerischen Wald selbst genießen, sondern bei guter Fernsicht auch die südlichen Alpenketten erblicken. Wir verraten Ihnen die Top 3 Aussichtspunkte im Bayerischen Wald, die einen Besuch in jedem Fall wert sind.

Baumwipfelpfad (Neuschönau)Dreisessel & HochsteinSkywalk (Eck)

Ort: Neuschönau (Landkreis Freyung-Grafenau)
Ausblick: 360°-Panorama des Bayerischen Waldes, Alpen bei guter Sicht
Parkplatz: Nationalparkzentrum Lusen/Hans-Eisenmann-Haus
Fußweg: 1.300 m Baumwipfelpad
Entfernung vom Hotel: 37 km
Route zum Baumwipfelpfad

Bayerischer Wald Panorama-Aussicht genießen vom Baumwipfelpfad in Neuschönau © Erlebnis Akademie AG/Baumwipfelpfad Bayerischer Wald

 

Der Baumturm des Baumwipfelpfades ist ein Aussichtsturm mit großartiger Aussicht über den Bayerischen Wald. © Erlebnis Akademie AG/ Baumwipfelpfad Bayerischer Wald

Der Baumwipfelpfad Bayerischer Wald befindet sich am Nationalparkzentrum Lusen. Auf dem 1,3 km langen und lehrreichen Pfad begegnen Sie den Bäumen auf Augenhöhe und gelangen schließlich zum legendären Baumturm, der sich mit seiner eiförmigen Architektur in Spiralen um drei uralte Bäume bis in 44 Meter Höhe windet. Auf der kreisrunden Aussichtsplattform genießen Sie ein prächtiges 360°-Panorama über den Bayerischen Wald. Besonders eindrucksvoll ist der Ausblick vom Aussichtsturm im Herbst, wenn Sie das malerische Farbenspiel der Natur bewundern können. Bei klarer Fernsicht, die sich dank der Föhnwetterlagen insbesondere im Frühjahr häufig bietet, können Sie sogar die südlichen Alpenketten vom Aussichtsturm aus erblicken. Wenn Sie zum ersten Mal Urlaub im Bayerischen Wald machen, lohnt sich ein Besuch des Baumwipfelpfades in jedem Fall: Genießen Sie die einzigartige Übersicht über den gesamten Bayerischen Wald und sammeln Sie Inspirationen für Ausflüge im Bayerischen Wald.

Der Eingang zum Baumwipfelpfad befindet sich direkt am Parkplatz Nationalparkzentrum Lusen/Hans-Eisenmann-Haus (P2). Die Parkgebühren betragen 1,-€ pro Stunde (max. 5,-€), hinzu kommen Eintrittspreise in Höhe von 9,-€ für Erwachsene und 7,-€ für Kinder. Für Familien, Senioren und Gruppen gibt es Vergünstigungen. Neben dem Baumwipfelpfad bietet das Nationalparkzentrum Lusen insbesondere für Familien Attraktionen im Bayerischen Wald.

Ort: Berge an der Grenze zu Tschechien (Gemeinden Freyung-Grafenau und Haidmühle)
Ausblick: südlicher Bayerischer Wald, bei guter Sicht auch Teile der Alpenkette
Parkplatz: Oberer Wanderparkplatz
Fußweg: ca. 1.500 m
Entfernung vom Hotel: 43 km
Route zum Dreisessel und Hochstein

Dreisessel als Aussichtspunkt im Bayerischen Wald

© gornostaj | Fotolia.com

Die namensgebenden sesselförmigen Granitformationen des Dreisessel inspirierten den Schriftsteller Adalbert Stifter zu mehreren mystischen Erzählungen. Die durch Wollsackverwitterung entstandenen, bizarren Felsen und die aus dem Borkenkäferbefall resultierenden Hänge mit Totholz machen den Dreisessel zweifelsohne zum markantesten Berg des Bayerischen Waldes. Am Gipfelkreuz auf dem Hochstein (1333 m), dem höchsten Punkt des Dreisessels, haben Sie eine uneingeschränkte Aussicht über den südlichen Bayerischen Wald und das Dreiländereck mit Deutschland, Tschechien und Österreich. Auch im Winter lohnt sich ein Besuch am Dreisessel, wenn präparierte Winterwanderwege und Schlittenhänge für attraktive Freizeitmöglichkeiten in einer einmaligen Winterlandschaft sorgen.
Parkmöglichkeiten bietet der Obere Wanderparkplatz an der Zufahrtstraße zum Dreisessel. Von dort aus erreichen Sie nach einem knapp 1 km langen Aufstieg die berühmte Granittreppe, die Sie zu den „drei Sesseln“ führt. Wenn Sie den Wanderweg fortsetzen, passieren Sie nach gut 500 Metern die in den Fels gebaute Johann-Nepomuk-Neumann-Kapelle, von der aus Sie zum Hochstein-Gipfel gelangen. Für den Rückweg können Sie die selbe Strecke oder eine der zahlreichen und gut ausgeschilderten Rundwege wählen.

Ort: Eck (Gemeinde Arrach, Landkreis Cham)
Ausblick: Arnbruck, Zellertal mit Predigtstuhl und Geißkopf, Alpen bei guter Sicht
Parkplatz: Parkplatz im Ort Eck, gegenüber des Berggasthofs Eck
Fußweg: ca. 600 m
Entfernung vom Hotel: 83 km
Route zum Skywalk

Die Aussichtsplattform „Am Eck“ bei Arrach befindet sich 30 Meter hoch über dem Abgrund eines alten Steinbruchs. Dieser atemberaubende Skywalk ermöglicht Ihnen einen großartigen Ausblick über das malerische Dorf Arnbruck im Zellertal und die Berge des Bayerischen Waldes mit dem Predigtstuhl (1024 m) und dem Geißkopf (1.097 m). Bei guter Fernsicht lassen sich selbst die Alpen in südlicher Richtung erkennen. Ein Besuch des Skywalks im Grenzbereich von Niederbayern und der Oberpfalz lässt sich hervorragend mit einer Wanderung im Bayerischen Wald kombinieren, beispielsweise mit der legendären Tour „8 Tausender an einem Tag“.
Der Zugang zum Skywalk und auch der Parkplatz in der Ortschaft Eck sind kostenlos. Überqueren Sie die Straße am Parkplatz gegenüber des Berggasthofs Eck und halten Sie sich rechts in Richtung Mühlriegel. Nach etwa 10 Gehminuten (600 m) erreichen Sie den gut ausgeschilderten Skywalk.

 

Für eine atemberaubende Fernsicht bei Ihrem Urlaub im Bayerischen Wald müssen Sie aber nicht zwangsläufig das Weite suchen. Unser Hotel Bayerischer Wald in Büchlberg ist traumhaft gelegen in den ersten sanften Anhöhen des Bayerischen Waldes und bietet ebenfalls eine großartige Aussicht.

Wir freuen uns auf Ihrem Besuch!

Hotel Bayerischer Wald Binder in Büchlberg mit toller Aussicht über den Bayerischen Wald