Im Wildpark Ortenburg gibt`s viel zu entdecken für die ganze Familie

Veröffentlicht: 14.02.14 | Kategorien: Blog | Von Hotel Bayerischer Wald | Auf Facebook teilen

Nicht nur der Wildpark Ortenburg, auch der Vogelpark Irgenöd ist einen Ausflug wert

Ortenburg, Bayerischer Wald. Die einstigen Gartenanlagen und Tiergehege des Grafen von Schloss Ortenburg bei Passau im Bayerischen Wald stehen seit den 70er Jahren als Wildpark Ortenburg jedes Jahr vielen Tausend Besuchern von Nah und Fern offen. Ein gemütlicher Rundweg mit zahlreichen Bänken zum Verweilen führt durch das 25 Hektar umfassende und bewaldete Gelände des Wildparks Ortenburg nahe dem Renaissanceschloss. Dabei ist besonders für Kinder interessant, dass die großzügigen Gehege betreten werden und die Tiere aus nächster Nähe beobachtet, gestreichelt und gefüttert werden können. Informationstafeln liefern aufschlussreiche Erkenntnisse über die jeweiligen Arten. Unter dem Bestand von etwa 300 Tieren im Wildpark Ortenburg finden sich Eulen, Fasane, Flamingos, Pelikane, Hirsche, sowie Wildschweine, Waschbären, Luchse, Ponys, Gemsen, Steinböcke, Ziegen, Mufflons, Lamas, Schafe und Yaks. Es gibt also sowohl einheimische, als auch europäische und exotische Tierarten zu sehen im Wildpark Ortenburg. Als zweite Attraktion gilt der Vogelpark Irgenöd, wo genau wie im Wildpark Ortenburg auf eine artgerechte Haltung der Tiere großen Wert gelegt wird. Hier treffen Sie nicht nur auf beeindruckende Vogelarten, sondern können auch Pflanzenraritäten aus fernen Ländern bestaunen. Der Wildpark Ortenburg und der Vogelpark Irgenöd sind ein Muss für alle Tierfreunde, die Urlaub im Bayerischen Wald machen. Informationen und Kontakt: Urlaubshotel Binder in Büchlberg, Bayerischer Wald.